Spenden-Tafel

 

 

Stiftung für Medienvielfalt

 

BLKB Jubiläumsstiftung

 

 

Privatpersonen
A.B. aus Kaiseraugst
Anne-Käthi Wildberger
Armin Vogt aus Basel
Atelier für Arbeiten mit Stein
Atelier Gillmann + Co GmbH
B.A. aus Basel
B.K. & B.K.
Balz Raz
Beat Lehmann aus Basel
C. Speitel
C.M. & A.M.
Christian Sutter-Lukanow
D.D. aus Basel
Elisabeth Tschudi-Moser
Eva Herzog
Franziska von Blarer
Hans Furrer
Heiner Dalcher
Heinz Stahlhut
J. Finsterwald
Jürg Ewald
L.B. aus Basel
Linde & Martin Meneghin
M.G.
M.M aus Basel
Marianne Mattmüller
Mathias Bonert
P. Jaccoud
P.S. aus Basel
Regula Rappo-Raz aus Basel
S. Kubli Fürst
S. Scherrer & Benedikt Marzahn
S. Strub aus Basel
S.J. & M.J. aus Therwil
Susanne Wyttenbach
V.S. aus Gattikon

 

Sowie zahlreiche weitere
anonyme Spenderinnen und Spender

 

Der Contrapunkt Chor beim Proben für sein Programm «Canto», Foto: zVg

ProgrammZeitung aus dem Novemberheft 2021, S. 10

Chorkonzerte à discrétion 

Sabine Knosala

In keinem anderen Monat treten so viele Chöre
auf wie im November. Die ProgrammZeitung hat einige Rosinen aus dem reichhaltigen Chorkonzert-Kuchen herausgepickt.

 

Crossover.

Chormusik in Kombination mit Schwyzerörgeli, geht das? Dieser Frage gehen die Singstimmen Baselland zusammen mit der Schwyzerörgeli-Grossformation Tschoppehof nach. Dabei werden sie von Pflanzplätz, den Pionieren der neuen Volksmusik, und der Jodlerin Seraina Clark unterstützt. Nach den Konzerten findet jeweils eine Stubete statt.

Singstimmen Baselland, «Mit allen Registern …»:
Sa 6.11., 19 h, Stadtkirche Liestal, danach Stubete
im Martinshof Liestal
So 7.11., 17 h, katholische Kirche Gelterkinden, danach Stubete im Gemeindesaal Gelterkinden
www.singstimmenbaselland.ch 

Politisch motiviert.

Zum 40-Jahre-Jubiläum trägt der Contrapunkt Chor zusammen mit dem Ensemble Liberté nochmals das gleiche Werk vor, das er schon 1981 gesungen hat: Der Canto General von Mikis Theodorakis basiert auf den gleichnamigen Freiheitsgedichten des Chilenen Pablo Neruda. Ergänzt wird das hochpolitische Stück durch je eine Auftragskomposition aus Kolumbien und Brasilien.

Contrapunkt Chor Basel und Ensemble Liberté, «Canto»:
Fr 12.11., 19.30, Walzhalle Münchenstein
Sa 13.11., 19.30, Tonwerk Lausen
So 14.11., 16.30, Tonwerk Lausen
www.contrapunkt.ch
www.ensembleliberte.ch

Wiederentdeckt.

Die Basler Madrigalisten widmen sich dem Schaffen von Joachim Raff (1822–1882), einem in Vergessenheit geratenen Schweizer Komponisten der Spätromantik. Raff, der in Lachen aufgewachsen ist, war ein Fan von Franz Liszt, marschierte extra zu Fuss nach Basel, um sich ein Konzert von ihm anzuhören. Später arbeitete er als Liszts Assistent, bevor er selber berühmt wurde.

Basler Madrigalisten, «Joachim Raff: Wiederentdeckung eines Spätromantikers»:  So 14.11., 17 h, Kirche St. Franziskus, Riehen,
www.basler-madrigalisten.ch

Bewährte Meisterwerke.

Mit bewegenden Arien, gesprochenen Texten und berührenden Chorstücken aus Beethovens «Fidelio», Verdis «Nabucco» sowie Mendelssohns «Paulus» und «Walpurgisnacht» spannt der Studienchor Leimental einen weiten Bogen, der aus der dunklen Corona-Zeit in ein hoffnungsvolles Jetzt führt und in der jubelnden «Ode an die Freude» aus Beethovens 9. Sinfonie gipfelt.

Studienchor Leimental, «Aus der Dunkelheit ans Licht»: 
So 14.11., 17 h, Stadtcasino Basel, www.studienchor.ch

Englische Traditionen.

Im späten 17. Jahrhundert feierten englische Musiker jedes Jahr am 22. November die heilige Cäcilie als Schutzpatronin der Musik. Die Zürcher Sing-Akademie lässt diese Tradition nun wieder aufleben und bringt dazu passende Werke vom Barock bis zum 20. Jahrhundert wie Händels «Ode for St Cecilia’s day», Purcells «Hail! Bright Cecilia» oder Brittens «Hymn to St Cecilia» auf die Bühne.

Zürcher Sing-Akademie, «Ode an Cecilia»: Sa 20.11., 19.30, Peterskirche Basel, www.sing-akademie.ch

Ausserdem: Rheinstimmen, «Juwelen der englischen Kathedraltradition»: Englische Klänge von Stanford, Britten, Purcell, Parry und Howells; So 14.11., 14 h, Kulturkirche Paulus, Basel,
www.rheinstimmen.ch
Voce Vocalensemble Basel, «The Sprig of Thyme»: Englische Volkslieder und Madrigale von Rutter, Williams und Morley;
Fr 26.11., 19.30, Kulturkirche Paulus, Basel, www.vocebasel.ch

Trinationale Jugend.

Die Trinationale Jugendchorakademie führt 24 Jugendliche aus dem Dreiland in einem Projektchor zusammen. Während der Proben werden sie von zwölf Profi-Sängerinnen und -Sängern betreut, die in den Konzerten an ihrer Seite singen. Aufgeführt werden unter anderem Werke von Poulenc, Brahms und Ravel. Die Konzerte finden in Freiburg im Breisgau, in Guebwiller und Basel statt.

Trinationale Jugendchorakademie, «Passages/Übergänge»: So 21.11., 12 h, Kulturkirche Paulus, Basel, weitere Infos auf Facebook und Instagram

 

Neues Chorzentrum

Sabine Knosala

Aus der Basler Pauluskirche wird die Kulturkirche Paulus mit Fokus auf Chormusik.

Bereits seit Juli 2019 benutzte die Evangelisch-reformierte Kirche Basel-Stadt die Pauluskirche nicht mehr für eigene Gottesdienste. Gleichzeitig fehlte in Basel ein Zentrum für Chormusik. Daher wurde im September 2020 ein Verein mit dem Ziel gegründet, die Pauluskirche einer neuen Nutzung zuzuführen. Unter dem neuen Namen Kulturkirche Paulus soll der Bau der regionalen Chorszene als Plattform dienen. Ferner kann die Kirche auch für gesellschaft­liche oder private Anlässe gemietet werden. 

Im August hat nun der Verein den Betrieb der Kulturkirche Paulus übernommen. Als Leiter konnte der 33-jährige David Rossel gewonnen werden, den man bereits als Chorleiter, Kulturmanager und Präsident des Verbands Chorleitung Nordwestschweiz kennt. «Die Form als kreuzförmiger Zentralbau ohne Langschiff eignet sich perfekt für Chorkonzerte», lobt Rossel. 

Bauliche Massnahmen.

Allerdings muss die neoromanische Kirche, die 1901 von Architekt Karl Moser erbaut wurde, erst fit für ihre neue Nutzung gemacht werden: In den Sommerferien wurde eine permanente Konzertbühne eingebaut und der ursprüngliche Holzboden freigelegt. Im Sommer 2022 folgen Verbesserungen von Beleuchtung und Ton, die Aufwertung des Foyers und der Einbau einer Apéroküche. Heizung und Lüftung werden voraussichtlich erst später erneuert, denn all diese Massnahmen kosten Geld. Daher ist der Verein Kulturkirche Paulus auf Spenden angewiesen. Von den benötigten 2,2 Millionen Franken fehlt aktuell noch eine Million.

Zudem freut sich der Verein über alle Chöre, die ihre Konzerte in der neuen Lokalität durchführen. Für November stehen bereits drei Chorkonzerte fest.

www.kulturkirche-paulus.ch

Männerchor neu mit Frauensektion

Die Basler Liedertafel 1852, seit fast 170 Jahren ein reiner Männerchor, geht neue Wege: Im September haben die Mitglieder der Aufnahme des Frauen-Ensembles Singvoll als neue Sektion zugestimmt. «Wir möchten unseren Verein musikalisch diversifizieren und ihn so für eine breitere Öffentlichkeit interessant machen», erklärt Präsident Rudolf Kämpfer. Die Basler Liedertafel 1852 umfasst somit neu fünf Sektionen, zu denen auch die Junge Tafelrunde und der Veteranenchor gehören.

www.liedertafelbasel.ch




Highlights

Highlight Oktoberheft 2022

Musique intime

Hauskonzerte sind ein besonderer Genuss,
etwa die von Samuel Kopp.

Highlights

Highlight Oktoberheft 2022

Tanzend für Nachhaltigkeit
sensibilisieren

Reconnecting Circles will im Kulturhaus Elys Bewegung, Begegnung, Kultur und Nachhaltigkeit zusammenbringen. 

Highlights

Highlight Oktoberheft 2022

Tagebuch aus der Ukraine

Die Baslerin Judith Schifferle hat vom 2.
bis 4. September am internationalen Lyrik-treffen «Meridian Czernowitz» in der Ukraine teilgenommen.

Highlights

Highlight Oktoberheft 2022

Heikle Museumsbestände 

Provenienzforschung als Auftrag und Selbstverpflichtung: Fünf kantonale Museen informieren über ihre aktuellen Projekte und Strategien.

Highlights

Highlight Septemberheft 2022

Neues Leben in der Alten Papieri

Eine Genossenschaft will das Areal der ehemaligen Papierfabrik in Arlesheim zu einem Ort für Handwerk, Kunst und Kultur entwickeln.

Highlights

Highlight Septemberheft 2022

Dialog über Spiritualität und Philosophie

Das gross angelegte Projekt
«Sakrale Zeiten?» der Basler Künstler:innengesellschaft [...]

Highlights

Highlight Septemberheft 2022

Aus Basler Schreibstuben

Kulturschaffende aus der Region haben im ersten Halbjahr 2022 neue Bücher für Gross und Klein präsentiert.

Highlights

Highlight Sommerheft 2022

Unterm Sternenzelt statt im Kinosaal

In lauen Sommernächten heisst
es wieder Film ab für die Open-Air- und Autokinos in der Region Basel.

Highlights

Highlight Sommerheft 2022

Frischer Wind

Der Bird’s Eye Jazz Club startet mit neuer Struktur und neuen musikalischen Ideen in die Zukunft.

Highlights

Highlight Sommerheft 2022

Grossbasler Badekultur

Vom nachhaltigen Charme
der Rhybadhysli.