Spenden-Tafel

 

 

Stiftung für Medienvielfalt

 

BLKB Jubiläumsstiftung

 

 

Privatpersonen
A.B. aus Kaiseraugst
Anne-Käthi Wildberger
Armin Vogt aus Basel
Atelier für Arbeiten mit Stein
Atelier Gillmann + Co GmbH
B.A. aus Basel
B.K. & B.K.
Balz Raz
Beat Lehmann aus Basel
C. Speitel
C.M. & A.M.
Christian Sutter-Lukanow
D.D. aus Basel
Elisabeth Tschudi-Moser
Eva Herzog
Franziska von Blarer
Hans Furrer
Heiner Dalcher
Heinz Stahlhut
J. Finsterwald
Jürg Ewald
L.B. aus Basel
Linde & Martin Meneghin
M.G.
M.M aus Basel
Marianne Mattmüller
Mathias Bonert
P. Jaccoud
P.S. aus Basel
Regula Rappo-Raz aus Basel
S. Kubli Fürst
S. Scherrer & Benedikt Marzahn
S. Strub aus Basel
S.J. & M.J. aus Therwil
Susanne Wyttenbach
V.S. aus Gattikon

 

Sowie zahlreiche weitere
anonyme Spenderinnen und Spender

 

Impressionen vom Dreh der Episode 02 – Retrograde, Foto: zVg

ProgrammZeitung aus dem Oktoberheft 2022, S. 13

Tanzend für Nachhaltigkeit 
sensibilisieren

Annette Mahro   

Reconnecting Circles will im Kulturhaus Elys
Bewegung, Begegnung, Kultur und Nachhaltigkeit zusammenbringen.

Ihre Bühnen finden sie im urbanen Raum, im lichtdurchfluteten Wald, aber auch in atemberaubenden Alpenpanoramen. Ihr Medium ist der Tanz, Themen sind Nachhaltigkeit und Selbstreflexion. Mark Montalbo, tanzaffiner Wirtschaftsstudent im Masterstudium und Arvin Pineda, Tanzlehrer und Choreograf, haben mit vier weiteren festen Unterstützern den Verein Reconnecting Circles ins Leben gerufen. Waren sie bisher aber nur im virtuellen Umfeld aktiv, wo online einige ihrer Tanzepisoden oder -konzepte als Kurzvideos frei abrufbar sind, ist jetzt der nächste Schritt in die reale Welt geplant. Im Kulturhaus Elys im Basler St. Johann-Quartier soll ein Studio für Kultur, Bewegung und Umweltsensibilisierung entstehen. 

Verbinden statt polarisieren.

«Unser Ursprungsgedanke war, dass sich die Welt zunehmend polarisiert», erklärt Montalbo, der neben seinem Studium beruflich im Bereich Nachhaltigkeit unterwegs ist und speziell die sozialen Medien in der Verantwortung sieht. Warum also nicht gerade hier mit künstlerischen Mitteln dem Auseinanderdriften der Gesellschaft entgegenwirken? Alles frei nach dem Motto: «Auch wenn wir nicht dieselbe Meinung haben, so teilen wir dieselbe Welt.» In der Umsetzung bedienen sich die Reconnecting-Gründer einer Sprache aus Streetdance und Ausdruckstanz. Unterstützung für ihr Projekt fanden sie zusätzlich bei Freunden und Bekannten aus der Film- und Kunstszene. Mit zum Teil bestechenden Ergebnissen.

Eingeleitet durch Luftaufnahmen aus einer noch urtüm-lichen Bergwelt, aber auch einer fast bedrohlich wirkenden Stadt, agieren in einer der Episoden drei Männer mit schwarzen Augenbinden auf einer Lichtung im Wald. In der nächsten Einstellung finden sie sich ohne Binden in einem fast trockenen Flussbett wieder. Es geht um ungebremsten Ressourcenverbrauch und Wasser als Lebenselement. Wenig Text kommentiert die nur wenige Minuten lange Sequenz: «Hast du den Mut hinzusehen? … und danach zu handeln?» In einer zweiten Episode stehen das Nachdenken über sich selbst und die gelebte Differenz zwischen eigenen Werten und ihrer Umsetzung im Zentrum.

Immer geht es aber auch ums Miteinander, um Empathie, Emotion und die Notwendigkeit an einem Strang zu ziehen, wenn es um die Zukunft des Planeten geht. Im Elys, wo man zunächst als Untermieter der Boulderhalle einziehen will, soll noch in diesem Jahr ein breites Kulturangebot wachsen, das bis hin zu Yoga- und Pilates-Kursen reicht. Am Ende wird sich alles selber tragen müssen, möglichst ohne allzu viele Kompromisse. Via Crowdfunding kamen bereits erste Gelder für die Studioeinrichtung zusammen, weitere Unterstützung erhofft man sich von Stiftungen. Die Kultur bleibt bei allem zentral und für Montalbo steht fest: «Unsere Kernkompetenz ist Tanz.»

www.reconnectingcircles.org

 

Highlights

Highlight Dezemberheft 2022

Plädoyer für einen gesunden, 
respektvollen Ballettunterricht

Die Enthüllung der Missstände an der Ballettschule Theater Basel hat die Region erschüttert.

Highlights

Highlight Dezemberheft 2022

Ein Jahrhundert Rundfunk

Das Radio ist aus dem Alltag kaum mehr wegzudenken. Das ist seine Geschichte in der Schweiz.

 

Highlights

Highlight Dezemberheft 2022

Stimme der Region

Programmleiter Benjamin Bruni erklärt,
mit welchen Themen er sich aktuell bei Radio Basilisk auseinandersetzt.

 

Highlights

Highlight Dezemberheft 2022

Herz & Schmerz

Das Junge Theater Basel präsentiert
einen Abend mit Liebesliedern – und denkt kritisch über deren Inhalte nach.

 

Highlights

Highlight Novemberheft 2022

«An einem Literaturfestival werden Entdeckungen gemacht»

Marion Regenscheit hat die Leitung der BuchBasel übernommen. 

Highlights

Highlight Novemberheft 2022

Neue Töne zum 25-Jährigen

Basels wohl harmonischste Dreiecksbeziehung feiert ihr
Silbernes.

Highlights

Highlight Novemberheft 2022

Auf den Spuren eines Multitalents

Ein bedeutender Schweizer Filmpionier kommt zu späten Ehren: François-Henri Lavanchy-Clarke.

Highlights

Highlight Oktoberheft 2022

Musique intime

Hauskonzerte sind ein besonderer Genuss,
etwa die von Samuel Kopp.

Highlights

Highlight Oktoberheft 2022

Tanzend für Nachhaltigkeit
sensibilisieren

Reconnecting Circles will im Kulturhaus Elys Bewegung, Begegnung, Kultur und Nachhaltigkeit zusammenbringen. 

Highlights

Highlight Oktoberheft 2022

Tagebuch aus der Ukraine

Die Baslerin Judith Schifferle hat vom 2.
bis 4. September am internationalen Lyrik-treffen «Meridian Czernowitz» in der Ukraine teilgenommen.