Spenden-Tafel

 

 

Stiftung für Medienvielfalt

 

BLKB Jubiläumsstiftung

 

 

Privatpersonen
A.B. aus Kaiseraugst
Anne-Käthi Wildberger
Armin Vogt aus Basel
Atelier für Arbeiten mit Stein
Atelier Gillmann + Co GmbH
B.A. aus Basel
B.K. & B.K.
Balz Raz
Beat Lehmann aus Basel
C. Speitel
C.M. & A.M.
Christian Sutter-Lukanow
D.D. aus Basel
Elisabeth Tschudi-Moser
Eva Herzog
Franziska von Blarer
Hans Furrer
Heiner Dalcher
Heinz Stahlhut
J. Finsterwald
Jürg Ewald
L.B. aus Basel
Linde & Martin Meneghin
M.G.
M.M aus Basel
Marianne Mattmüller
Mathias Bonert
P. Jaccoud
P.S. aus Basel
Regula Rappo-Raz aus Basel
S. Kubli Fürst
S. Scherrer & Benedikt Marzahn
S. Strub aus Basel
S.J. & M.J. aus Therwil
Susanne Wyttenbach
V.S. aus Gattikon

 

Sowie zahlreiche weitere
anonyme Spenderinnen und Spender

 

‹Mundstücke›, Fotos: Elsa Mudame

ProgrammZeitung 12/2017, S. 17

Respektvoller Genuss

Dagmar Brunner

Samuel Herzog tischt poetische ‹Mundstücke› auf

Mit ‹Salz› beginnt, mit ‹Radieschen› endet das kleine feine Buch, das 33 Kolumnen von Samuel Herzog (geb. 1966 in Basel) versammelt, die zwischen 2014 und 2016 in der ‹Neuen Zürcher Zeitung› erschienen sind. Dort hat Herzog während 15 Jahren als Redaktor für Bildende Kunst gewirkt, bis er schliesslich weggespart wurde. Zum Glück für ihn und uns hat er neben seiner Alltagsarbeit immer auch eigene Projekte verfolgt wie etwa die Entdeckung, Erkundung und Beschreibung der (fiktiven) Insel Lemusa und den Aufbau der Firma HOIO, mit der er (reale) Gewürze von dort importiert, z.B. köstliche Currys.

Dieser fantasiebegabte, wache Zeitgenosse, der überaus gerne isst und trinkt, hervorragend kocht, viel reist und über all das elegant, präzis und sinnlich schreibt, gibt mit den Kolumnen Einblick in seinen beeindruckenden, aber nie erdrückenden Wissens-, Erinnerungs- und Erfahrungs­schatz. Weder Pflanzen noch Tiere aller Art sind sicher vor seiner Experimentierlust, seinem profunden Interesse an ihrer Gestalt, ihrem Wesen, ihrem Goût. Ob ‹Apfel› oder ‹Zwiebel›, ‹Artischocke› oder ‹Maniok›, ‹Taschenkrebs› oder ‹Tiger-Fugu›, ‹Kopf vom Schwein› oder ‹Herz vom Rind› – alles hat er hingebungsvoll gekostet und getestet.

Aufmerksamer Beobachter

In seinen Texten darüber verbindet Herzog leichthändig eigene Jugend- und Reise­impressionen und geschickt Erfundenes mit Zitaten aus Kunst- und Kulturgeschichte, Literatur und Mythologie. Aber auch von den Tücken der Materie, dem Scheitern der Kochkunst und vom Tiertod wird ohne Tabu berichtet, etwa bei der Zubereitung von Schwarzwurzeln, Auberginen, Haifisch oder besagtem Schweinskopf. Wobei eine zarte Ironie und feiner Humor die Texte durchziehen und zumindest für Lesegenuss sorgen.

Diese Mini-Porträts über Bestandteile unserer Ernährung – Gemüse, Früchte, Gewürze, Fleisch, Fisch – zeugen von einem aufmerksamen Beobachter und Feinschmecker, und die respekt- und geschmackvollen Beschreibungen bereiten Gaumenfreude und Kochlust. Über seine erste Erfahrung als Jugendlicher mit einer Curry-Sauce in einem Sandwich etwa schreibt Herzog: «Sie war leicht bitter und hatte eine gewisse Schärfe, in die sich eine Ahnung von Caramel und Heu, Noten von gerösteten Nüssen, Nelken, überreifen Früchten und Maiglöckchen mischten.» Wenn das keinen Appetit macht!

Samuel Herzog, ‹Mundstücke›, Rotpunktverlag, Zürich, 2017.
168 S., mit 33 Farbfotos von Elsa Mudame, gb., 11 x 20,4 cm, CHF 25
Rezepte dazu unter www.hoio.ch

 

Highlights

Highlight aus 10/2018

«Irrlichter der Schweizer Kunst»

Das Aargauer Kunsthaus zeigt den Surrealismus in der Schweiz.

Highlights

Highlight aus 10/2018

«Globaler Auftakt»

Die Kaserne Basel startet unter Leitung
von Sandro Lunin in die erste Saison.

Highlights

Highlight aus 10/2018

«Das Ich im Kampf
mit sich selber»

Musiktheaterprojekt ‹Kolik› im
Gare du Nord.



Highlights

Highlight aus 9/2018

«Am Nerv der Zeit»

Das Theaterfestival Basel zeigt eine breite Palette internationaler Produktionen.



Highlights

Highlight aus 9/2018

«Lorbeeren für Riehen»

Der Kunst Raum Riehen bietet seit 20 Jah-ren Einblicke ins aktuelle Kunstschaffen.

Highlights

Highlight aus 9/2018

«Musikalischer Streifzug
durch Basel»

Mit ‹KlangBasel› die Vielfalt der lokalen Musikszene entdecken.

Highlights

Highlight aus 7–8/2018

«Umbruch im Dreiland»

Ein facettenreicher Rückblick auf
die ‹Zeitenwende 1918/19›.

Highlights

Highlight aus 7–8/2018

«Basel mit der Welt vernetzen»

Sandro Lunin wirkt ab August als künstlerischer Leiter der Kaserne Basel.

Highlights

Highlight aus 7–8/2018

«Einfach gute Musik»

Das ‹Stimmen›-Festival jubiliert mit viel westlicher Metropolenmusik.

Highlights

Highlight aus 6/2018

«Art im Ackermannshof»

Eine neue Messe zeigt Arbeiten auf Papier.