Spenden-Tafel

 

 

Stiftung für Medienvielfalt

 

BLKB Jubiläumsstiftung

 

 

Privatpersonen
A.B. aus Kaiseraugst
Anne-Käthi Wildberger
Armin Vogt aus Basel
Atelier für Arbeiten mit Stein
Atelier Gillmann + Co GmbH
B.A. aus Basel
B.K. & B.K.
Balz Raz
Beat Lehmann aus Basel
C. Speitel
C.M. & A.M.
Christian Sutter-Lukanow
D.D. aus Basel
Elisabeth Tschudi-Moser
Eva Herzog
Franziska von Blarer
Hans Furrer
Heiner Dalcher
Heinz Stahlhut
J. Finsterwald
Jürg Ewald
L.B. aus Basel
Linde & Martin Meneghin
M.G.
M.M aus Basel
Marianne Mattmüller
Mathias Bonert
P. Jaccoud
P.S. aus Basel
Regula Rappo-Raz aus Basel
S. Kubli Fürst
S. Scherrer & Benedikt Marzahn
S. Strub aus Basel
S.J. & M.J. aus Therwil
Susanne Wyttenbach
V.S. aus Gattikon

 

Sowie zahlreiche weitere
anonyme Spenderinnen und Spender

 

Blues Festival Basel mit Marla Glen, Foto: Michael Schär

ProgrammZeitung 04/2019, S. 10

Auf dem Weg in die Zukunft des Blues

Benedikt Lachenmeier

Das Blues Festival Basel zelebriert sein Jubiläum mit jungen Talenten und alten Hasen.
Bei der 20. Ausgabe des Blues Festivals bleibt vieles, aber nicht alles beim Alten. Neu verleiht das Organisationsteam den Swiss Blues Award bereits am Eröffnungstag. Nominiert sind Gabi Camenzind von der Künstleragentur Mix Max Music, die Schweizer Sängerin Yvonne Moore und Blues-Pionier Dinu Logoz. Auf die Ehrung der Bluesgrössen folgen die Stars von morgen. An der Promo Blues Night bewerben sich fünf Bands für einen internationalen Abend an der nächstjährigen Ausgabe. Eine der Blueshoffnungen kommt aus der Auvergne. Claire alias Little Mouse ist drauf und dran, sich in der Szene einen Namen zu machen. Den Blues entdeckte die junge Französin erst vor einem Jahr. Mit ihrer verführerischen Art und der Unterstützung von erfahrenen Bandmitgliedern sorgt sie für eine frische Brise.

Altehrwürdig, aber immer noch top in Form ist die seit 1975 in Basel lebende Sängerin Othella Dallas. Die 93-Jährige genoss einst den Unterricht von ‹Blues-Vater› W. C. Handy (18731958). Und auch heute meistert die Dame aus Memphis mit ihrer eindrucksvollen Altstimme ihre Performance souverän. Den Abend teilt sie mit Yvonne Moore und dem Heimwehbasler Sam Burckhardt. Ebenfalls an der Classic Blues Night tritt Marla Glen auf – die legendäre Sängerin mit den wunderbaren Welthits und der berühmten, rauchigen Stimme.

Stabübergabe.
Ein weiteres Urgestein ist Philipp Fankhauser, der heuer am Festival für sein Lebenswerk ausgezeichnet wird. Seit Jahrzehnten prägt der Thuner die Schweizer Bluesszene entscheidend mit, und vielleicht gibt es an der Blues Night den einen oder anderen neuen Song zu hören; im März ging Fankhauser mit seiner Band ins Studio. Traditionellerweise bildet der All Stars Blues Brunch nach sechs Tagen den Fes-tivalabschluss. An der Jamsession treffen nochmals alle MusikerInnen aufeinander.

Pünktlich zum Jubiläum gibt Louis van der Haegen die Leitung des Blues Festival Basel ab. Während zwei Jahrzehnten hat der Gründer es zu einem der wichtigsten
Ereignisse dieser Art in Europa aufgebaut. Nachfolger Edo Löw ist Standup Drummer in der Bluesband Flagstaff und derzeitiger Leiter von ‹Em Bebby sy Jazz›. Er kennt den
84-jährigen van der Haegen schon lange. Trotzdem war er überrascht, dass er nun auch die Leitung des Blues Festivals übernehmen kann. Er will es im Sinne des Gründers weiterführen und ist sich bewusst, dass sich nicht nur der Anlass, sondern auch der Blues weiterentwickelt hat. Heute gibt es viele junge Bands und neue Stilrichtungen. Dadurch wird sich das Durchschnittsalter des Publikums senken. Eine grosse Chance für das traditionelle Blues Festival Basel.

•  20. Blues Festival Basel: Di 9. bis So 14.4., Volkshaus Basel,
     www.bluesbasel.ch 


Highlights

Highlight aus 05/2019

Neue Plattform
für eine intime Kunst

Ein Festival für das Lied.

Highlights

Highlight aus 05/2019

Bühne frei für alle!

Das Wildwuchs Festival lädt zu vielschichtigen Begegnungen ein.

Highlights

Highlight aus 05/2019

Eulen- und Menschenliebe

Ausstellung mit Werken des Grafikers
und Malers Celestino Piatti.

Highlights

Highlight aus 04/2019

Ressource Verwundbarkeit

Das Festival ‹It’s the real thing› – Dokumentartage thematisiert den Körper.

Highlights

Highlight aus 04/2019

Kluge Katzen und
Kaffeehausnixen
Joann Sfar ist im
Cartoonmuseum zu Gast.

Highlights

Highlight aus 04/2019

Auf dem Weg in die
Zukunft des Blues

Das Blues Festival Basel 

Highlights

Highlight aus 03/2019

Ein geniales Jugendwerk

Arthur Honeggers ‹Le Roi David›
mit der Basel Sinfonietta und dem
Basler Bach Chor.

Highlights

Highlight aus 03/2019

Herkunftsfragen

Interkulturelles Filmfestival.

Highlights

Highlight aus 03/2019

Full House

Im Aargauer Kunsthaus steht das erste Quartal unter dem Vorzeichen des Grossen.

Highlights

Highlight aus 02/2019

Kreative Datenströme

Triple-Ausstellung mit preis­gekrönter Medienkunst.